Rice and Shine

Rice and Shine

Ein vietdeutscher Podcast mit Minh Thu Tran und Vanessa Vu

Deutsche Ersatzverwandte

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Kommentare

Name
by Name on 28. Juni 2019
Zu eurer Nebenbemerkung, dass ihr bisher nur Vietdeutsche kennt, die deutsche Ersatzverwandte haben: ich kann an dieser Stelle "Ali zum Dessert" von Hatice Akyün empfehlen, deren türkisch-deutscher Partner auch deutsche Ersatzverwandte hatte... Und gerade unter Geflüchteten gibt es dieses Phänomen auch vermehrt. Dazu habe ich neulich sowohl einen Artikel gelesen als auch einen sehr rührenden Twitter-Thread gelesen, der etliche Leute dazu bewegte, ihre eigenen "Familien"geschichten mit Geflüchteten zu teilen.
Katha
by Katha on 24. Mai 2019
vielen dank für euer tolles Podcast. Ich empfehle es allen weiter. Ich kann total viel daraus ziehen und stimme jetzt für euch ab beim grimme award!
Ylva
by Ylva on 20. Mai 2019
Ich bin nicht nur angetan von Euren Themen (habe keine Verbindung zu Vietnamesen), sondern auch von euren Stimmen, - dem Sprachduktus. Da stört es überhaupt nicht, wenn ihr euch mal ins Wort fallt oder eine redet, während die andere giggelt :-). Sprache ist echt euer Ding!
Thu-Ha
by Thu-Ha on 19. Mai 2019
Ich hatte auch Ersatzverwandte. Natürlich. Hehe. Es waren unsere Nachbarn in unserem gemieteten Reihenhaus damals. Sie waren älter als meine Eltern. Damals Stammgäste unseres Restaurants (dörflich. Also trifft hier die Dorfthese zu.) Im Radius von 5 km waren wir die einzigen viets. Dann kam nach 5km die nächste deutsch-vietnamesische Familien und die nächste erst nach 17 km. Sie haben uns Kindern gezeigt, was Eisbein, was deutsches Frühstück ist. Wir waren als Kinder auch zusammen im Wald Pilze sammeln. Ostereier färben, Bauernhof besuchen.. Ich glaube, sie haben uns aber nie als rückständig erlebt. Sie waren auch nicht krass gebildet. Ich fahre immer noch ab und zu zu ihnen und besuche sie. Was ich jetzt eher kritisch sehe ist, dass sie damals bei uns viel Alkohol getrunken haben. Irgendwo finde ich es heute unverantwortlich von meinen Eltern, uns bei ihnen gelassen zu haben. Aber meine Eltern waren nie da und haben viel gearbeitet. Sie waren sehr froh dass sie eine Entlastung hatten. Heute sind beide weg vom Alkohol, schon sehr lange in Rente. Er wird langsam dement, was mich sehr sehr traurig macht. Wie bei Verwandten ist es eben sehr traurig, sie altern zu sehen . Ich liebe sie sehr :) Liebe Grüße Toller Podcast!
Michel
by Michel on 16. Januar 2019
Minh Thu und Vanessa Zuallerst möcht ich Euch sagen: I binge listened alle eure vorherigen Sendungen, nachdem ich vor einem Monat euren Podcast entdeckte. Ihr seid schlicht grossartig! Unzählige Male musste ich - etwa in der Bahn oder auf der Strasse - breit schmunzeln, während ich dachte "OMG Wie.Bei.Mir!". Nun, bevor Euch die Fragen ausgehen )) meine #FrageAnAsiaten: Ich bin zwar Filipino-Schweizer, aber möchte Euch trotzdem fragen: Wie seid Ihr mit den double binds - von den Eltern oder der Mehrheitsgesellschaft - umgegangen? So wie: - Fall nicht auf und sei wie die Anderen! Und: Du wirst immer anders sein als die Anderen! - Du musst besser sein als die Anderen, um gleich wert zu sein! Und: Egal wie viel du gibst, es wird niemals genug sein! Vielen Dank im Voraus für die Beantwortung meiner Frage und überhaupt für eure tolle Arbeit! Herzlichst Michel

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.