Rice and Shine

Rice and Shine

Ein vietdeutscher Podcast mit Minh Thu und Vanessa

Armut und Aufstieg

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Kommentare

Blume
by Blume on 18. Januar 2019
Ich bin in den 1980er Jahren in Berlin als Tochter türkischer Einwanderer in Berlin groß geworden. Mein Vater hat bei Siemens im Schichtdienst gearbeitet, meine Mutter hatte zwei bis drei Putzjobs, um vier hungrige Mäuler stopfen zu können. Sie waren rastlos und pflichtbewusst, sind immer arbeiten gegangen, sogar wenn sie krank waren. Sie sind in Deutschland auch nie essen gegangen. In der Schule, insbesondere auf dem Gymnasium, konnte ich mit verwöhnten, verhätschelten Kindern des Mittelstandes auch nicht mithalten, was Markenklamotten anging, aber von den Leistungen her war ich oft besser. Auch bei uns standen in jeder Ecke Plastikblumen in bunten Kristallvasen, die unsere Kindheit schmückten...Heute ist bei mir davon keine Spur. Ich bin Minimalist. Durch Bildung habe ich mir auch den sozialen Aufstieg hart erarbeitet, bin selbst Teil der Mittelschicht geworden. Einige Lehrer haben mich in der Schule, gefördert. Sozialer Aufstieg beutetet auch oft Bruch, Entfremdung, Entkopplung, was auch teilweise sehr schmerzhaft sein kann. Auch ich kann meine Eltern nicht in mein neues Milieu integrieren, mit ihnen ins Museum gehen... Ich finde es großartig, dass ihr euch mit diesen Themen beschäftigt. Meine Eltern sind von Krankheiten gezeichnet frühzeitig in Rente gegangen, leben ein Großteil des Jahres in der Türkei und in den Wintermonaten in Berlin. Sie haben es nie gelernt, sich selbst zu belohnen für die harte Arbeit, sich was zu gönnen, wie wir das tun. Das ist sehr schade. Es ist sehr schön, dass ihr mit eurem Podcast einen wichtigen Beitrag zur Aufrechterhaltung der Erinnerungskultur in unserem Land beitragt. Danke! Grüße aus Kreuzberg Blume
Ali in PP
by Ali in PP on 19. Juli 2018
Huhu, ich plädiere jetzt mal für ein Meet&Greet Mitte September in Bonn oder Berlin. Ganz eigennützig natürlich ;-)
Keng
by Keng on 18. Juli 2018
Vielen Dank euch beiden für diesen wundervollen Podcast! Ich habe mich seit langem nicht mehr so verstanden und vor allem *wiedergefunden*. Es ist wirklich erleichternd zu wissen, dass andere Asiaten ähnliche Erfahrungen gemacht haben und so offen damit umgehen können, wie ihr es tut. Freue mich schon auf eure zukünftigen Beiträge! Herzliche Grüße aus Nähe Düsseldorf :)
ben
by ben on 14. Juli 2018
kompliment an euren podcast! nicht nur dass ihr absolut sympathisch seid und einen zum lachen bringt: es tut gut von euren erfahrungen zu hören und zu bemerken "oh, es gab und gibt leute, die die gleichen dinge erlebt, gedacht und gefühlt haben". gerade an der uni habe ich bemerkt, dass ich als poc anders aufgewachsen bin als die akademikerkinder um mich herum. man fühlt sich fast, als ob jedes wort und jede aussage von einem anders gewichtet und betrachtet wird. mit diesem zwispalt "sich selbst und seinen wurzeln treu bleiben" und sich den bessergestellten "anzupassen, da man beruflich wahrscheinlich nur mit solchen leuten zu tun haben wird" macht mir sehr zu schaffen. euer podcast entlastet mich dabei etwas :) macht weiter so, und liebe grüße aus frankfurt

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.